11. Juli 2014

Workshop Federgabelwartung FOX


Wenn man das Gefühl hat man wäre besser mit einer Starrgabel unterwegs, dann sind 50 Betriebsstunden eurer Gabel schon lange überschritten. Dabei ist es nicht viel Arbeit, die anstehende kleine Wartung selber zu machen.



Nachdem wir auf dem "Rotwild Performance Days" mit einem sehr kompetenten FOX Mitarbeiter sprachen, trauten wir uns das Warten unserer Gaben, mit Anleitung und frischem Öl auch mal zu. Gesagt getan!

Resultat einstimmig einleuchtend!

Wir hatten uns einiges vorgenommen.
Die Wartung von insgesamt vier Gabeln stand auf dem Programm. Dreimal Bernds einmal Muschi.

Welche FOX Gabeln wurden Gewartet?
- 2012 32mm Talas fit rlc 120mm 26er
- 2013 34mm Talas fit ctd 150mm 29er
- 2013 34mm Talas fit ctd 160mm 29er
- 2013 32mm Talas fit ctd 140mm 29er

Was haben wir gebraucht?
Fox Öl grün
Fox Öl rot
Fox fluid
Werkzeug:
Gummihammer
Hammer
10er, 20er Maulschlüssel
Verschiedene Inbuse 
...



Eigenartig wie gut die ganzen süssen wohlgeformten Knackärsche ohne Helm aussehen.
Man nehme eine versierte, nicht mit Liebe und Zuneigung behandelte FOX Gabel.
Die kann dann so aussehen!


Zuerst werden die Muttern auf beiden Seiten der Tauchrohre unten gelöst.
Unter Zuhilfenahme einer kleinen Nuss, zum Schutz der Dämpfungsverstellung rechts, das Innenleben mit dem Gummihammer mit bedacht losschlagen.
Dasselbe mit der Halteschraube auf der linken Seite, ohne eine Nuss zu verwenden.


Danach lassen sich das Casting und die Rohre voneinander trennen.
Falls noch Öl in der Gabel vorhanden sein sollte, ist dieses fachgerecht zu entsorgen.



Hier sieht man ganz gut die Führung für die Standrohre.
Die Simmerringe sind, zu entfernen, inclusive der Schaumringe.


Darum läuft hier nix mehr reibungsfrei!!!
DRECK, DRECK, DRECK



 Hausfrauenarbeit, putzen, schrubben, wienern,


und dann alles wieder schön der Reihe nach zusammen setzen.
Vorsichtig die Simmeringe wieder in ihre Führung einschlagen.



Zuletzt die nötige Menge Öl in die Rohre über die Unterseite einfüllen, die Muttern wieder anziehen,
und lachen, und freuen, und liebkosen. Prost


Danach ausgiebig testen und freuen.


Dann kann man auch noch seinen Tretlagern etwas Gutes tun, indem man sie nach entfernen der Gummidichtungen und Staubschutzkappen säubert und neu fettet.
Dies erhöht, besonders im Winter, die Lebensdauer um ein vielfaches.


Wir übernehmen für alle Angaben keine Garantie auf Vollständigkeit und Richtigkeit
Unsere Arbeitsweise und die benutzten Arbeitsmittel mögen von den vorgeschriebenen Arbeitsabläufen abweichen. 
Wir übernehmen keine Haftung für Schäden an Material, Leib und Leben.
Wer sich unsicher ist, oder nicht handwerklich begab, sollte lieber eine Fachwerkstatt aufsuchen.