13. Juli 2015

Hitzeschlacht am Solling

Hitzeschlacht am Solling


Es ist heiß, als ich das Auto um sieben Uhr packe, zeigt das Thermometer bereits 28°C an.
Auf meinem Weg in den Urlaub möchte ich noch ein Rennen der Challenge4mtb mitnehmen.

Der 17. Allersheimer MTB Cup steht heute auf dem Programm mit einer Streckenauswahl von 25km, 50km und 100km.


Vor Ort entscheide ich mich wie die meisten Mitstreiter für die 50km Runde mit 1200hm. Es ist einfach zu heiß für die Langstrecke. Die Bestzeit von 2014 mit 1h 50min lässt auf eine gepflegte Bolzerei durch die anliegenden Wälder schließen.
.

An der Einschreibung treffe ich noch zufällig Markus, der mit seiner Rocky Mountain Flotte vor Ort ist. Markus vertritt Michael bei Rad am Ring, der leider verletzt ausfällt. 
Er ist zum Arbeiten hier, entscheidet sich aber kurzerhand mitzufahren (seinem Kollegen sei Dank).
Als Radel ist nur ein 130mm Fully mit Conti MK2 in 2,4" verfügbar; vielleicht nicht die Beste Wahl für das Terrain aber eine Herausforderung.


Nach dem „Warmfahren“ ergattere ich leider nur einen Platz im hinteren Starterfeld. Naja was soll‘s.
Nach dem Startschuss arbeite ich mich durch das etwas langsamere Fahrerfeld und finde nach einigen KM des Rennens eine gute Gruppe.

Meine Befürchtungen werden wahr. Es ist eine üble Quälerei durch einen relativ gut temperierten Wald und über brüllendheiße Wiesenstücke. Das Thermometer pendelt sich irgendwo zwischen 28-32 Grad ein. Was ich in Einruhr verpennt habe, mache ich heute zum Glück etwas besser: 
Trinken, Trinken,Trinken!!!



Die Verpflegungsstationen halten fast alle Fahrer in der Spur und sorgen für Abkühlung. Dafür ein großes Lob und vielen Dank. Leider können wegen der Hitze nicht alle gemeldeten Fahrer das Rennen fahren, dennoch war es eine sehr gelungene Veranstaltung.

Am Ende beende ich das Rennen auf Platz 24 (AK 4)