13. April 2016

Enduro-Rennen Esneux und Chaudfontaine

Auf nach Belgien zu den ersten Enduro-Rennen der Saison 2016!

Für das Team-Vennbike starten Ingo und Till bei einigen Rennen des Superplastic Cup und dem Belgian Enduro Cup.

Das erste Rennen haben wir am Sonntag, den 16.03. in Esneux (Superplastc Cup) erfolgreich absolviert.

Fazit:
Eine verdammt coole Veranstaltung in lockere Atmosphäre mit vielen netten Leuten!

Getroffen haben wir gut gelaunte Mitarbeiter von Bike-Components sowie Teamfahrer vom Nicolai BikeBauer-Team (NBB). Auch mit anderen Fahrern aus Luxemburg, Belgien usw. kam man schnell ins Gespräch.


Dank des optimalem Wetter war die Strecken mit ausreichend Federweg (vorne + hinten 130-160mm) sehr gut zu bewältigen.
Die Herausforderung war jedoch das Rennen gegen die Zeit!
Im Geschwindigkeitsrausch möglichst schnell die 6 Abschnitte zu bezwingen war das Ziel.
Das konnten einige Fahrer sehr gut… daher war es kein leichtest Rennen.



Ergebnis Till: Viel Spaß + tolle Erfahrung.
Gewonnen habe ich eine leichte Rippenprellung, kleinere Hämatome und oft ein Grinsen im Gesicht!

Hier noch eine weitere Empfehlungen für euch, der BC-Blog mit einem Rennbericht + Bilder.


Das nächste Rennen war am 20.03.16 in Chaudfontaine und gehörte zu der Serie des Belgian Enduro Cups.



Und alle Achtung, dieses Rennen war nochmal um einiges anspruchsvoller.
Die Strecken waren verdammt technisch und verlangten verdammt viel ab!
Was hier als Enduro-Rennen bezeichnet wird, ist für mich eher Downhill.
Ingo und Ich waren mit unseren Enduro-Bikes schon viel Unterwegs (AC-Wald, Nideggen, Bikepark Hürtgenwald usw...) aber was wir hier für Abfahrten bewältigten konnten war echt nochmal eine deutliche Steigerung. Das Gelände in Belgien/Chaudfontain hatte viel zu bieten.


Steinfelder, Wurzel-Teppiche, kurvige Abschnitte, Absätze und bei allen war immer ordentlich Steigen dabei. Fazit: Verdammt schnell und heftig bergab.