18. April 2016

Tom und Tom auf der Suche nach dem dicken B

Heute hatte sich mal wieder B-esuch zum B-iken angesagt. Mein Namensvetter Tom Becker,die "Wutz on Wheelz",kam extra aus der fernen Pfalz (Voreifel),um sich nochmal durch unsere schöne Nordeifel guiden zu lassen.
Also hab ich mir was schönes ausgedacht und los gings um 11:00 Richtung Großhau. Nach lockerer Anfahrt über B-adesee,B-irgel und Gey stürzten wir uns von Großhau hinunter zum Wehrstausee. 
Vorbei an B-ieber-B-urgen und einem B-ieberspielplatz mit B-iebermikado ging es erst mal zur B-rücke. Diese ist aber momentan von Wasser umspült und nicht passierbar. Dann halt andersrum ins Wehrtal. 
Nach Kleinhau hoch und von dort zum B-ach. Natur einsaugen wurde als Motto ausgegeben. Und Spaß haben. B-eides toll funktioniert! Auf dem Weg mach Raffelsbrand kurze Pause am B-runnen mit den Fröschen. Und wenn zwei Clowns mit gleichem Namen unterwegs sind,küsst der eine auch gleich mal den Froschkönig. 
Hat er sich verwandelt? Man weiß es nicht. Von Raffelsbrand aus steuern wir den Peterberg an und gelangen so zu den nächsten Bs. B-unker und B-eton. Der Tom ist die Treppe 20x rauf und runter. Nur am Ende mehr Höhenmeter zu haben. 
Vom Jägerhaus abwärts suchen wir nach mehr dicken Bs. Und werden am Ochsenkppf fündig. B-unker an B-unker reiht sich hier bis in die Nähe des B-ikeparks. Ab hier nehmen wir erstmal nur A- und B-sphalt bis Kleinhau. Wir sind somit auf dem Schlußstück unserer B-Tour und auf dem Weg nach B-ergstein mit seinem B-urgberg! Hier oben wartet der Krawutschke-Turm mit seiner atemberaubenden Aussicht über die Eifel und Sophienhöhe bis hin zum Siebengebirge! Letzte rasante Abfahrt führt nun nach Zerkall und an Stausee Obermaubach vorbei nach B-irkesdorf.
 Zu B-uche stehen am Ende knapp 80km und knapp 1100 Höhenmeter. Herr B-ecker und Herr B-ecker sind zufrieden! Der eine fährt jetzt erstmal nach Haus. Der andere schreibt euch aus der B-adewanne Ach ja: am Ende fehlte nur ein B.
B-RÜSTE ! ! !
LG Tom&Tom